SVS mit Stehtribüne in die neue Saison

Fotos Hans-Hartmuth Müller

Fans und Spieler haben in einer
gemeinsamen Aktion am Sportplatz 

Lüscher Weg oder auch Lachtestadion
genannt, zwei Stehttribünen für 

die SVS Fangemeinde gebaut. Eine Idee
vom Trainer und ein kurze 

Absprache mit Baufachmann und UltraFan Dennis
Oepen und schon 

ging es nach kurzer Vorbereitung- und Planungszeit los.

Über die WhatsAppGruppe wurden alle
informiert und für 

Mittwoch, den 29.07.15 zum ersten Arbeitseinsatz
geladen. Mann und 

Fraustark wurden entsprechend lange Geländerteile vom 

 uralten Platz abgebaut, geschliffen und gestrichen. Die zweite Kolonne 

machte sich mit schwerem Bagger schon an die ersten Bodenarbeiten.


Am Samstag, 01.08.15 ging es dann
mit zwischenzeitlich 16 helfenden 

SVSlern weiter. Stufen begradigen und
einschalen, Geländer einpassen, 

dann Beton mischen und per Schubkarre
den Hang rauf und in die Form

 kippen. Bei sommerlichen Temperaturen eine
schweißtreibende Arbeit. 

Dann noch Vorbereitungen treffen für die
Spielerbank davor. Schweißen,

 schleifen und naja, man kann sich ja mal
verbohren, trotzdem passt es. 

Wasserschlauch ständig reparieren,
rumstehende Kumpels zur Arbeit 

annimieren, es war den ganzen Tag was
los.

Und damit die vielen fleißigen Kerle
nicht verhungern und verdursten, 

bemühten sich Doreen Plieth, Denise
Kalinowski und Alina Schmidt 

rührend um die Handwerker. Bauleiter Dennis
Oepen sorgte aber auch 

ständig dafür, dass die Pausen nicht zu groß
wurden und die Arbeit dann

 auch Abends geschafft wurde.

Bericht: Frank Kalinowski

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 × 4 =