75 Jahre DRK – Feier war en voller Erfolg-Teil II

 

Die Künstler und Musiker

Bei unserem Jubiläum traten viele Musikgruppen und Tanzgruppen aus Steinhorst, Gifhorn und Wolfsburg auf. Wir möchten uns auch nochmal auf diesem Wege bei ihnen für ihre wunderbaren Darbietungen bedanken. Diese haben dem Fest erst den nötigen Rahmen gegeben.

Als erstes traten die

 Musiker der 

Kreismusikschule 

unter der Leitung von

 Brunhild Maxa auf. 

Es ist ihnen hoch 

anzurechnen, das sie

 bei uns auftraten und 

den Empfang begleiteten, 

da sie um 11:00 Uhr in Gifhorn Generalprobe für einen bundesweiten Wettbewerb hatten.

Die nächste Musikgruppe war der Posaunenchor Steinhorst , sie umrahmten den offiziellen Teil mit ihren Darbietungen, die von den Gästen gerne gehört wurden und sie sehr erfreut über die gelungene Auswahl der Stücke waren, danke auch hierfür.

In Mittagszeit trat im Zelt die Blockflötengruppe der St. Georgs-Kirche Steinhorst unter der Leitung von Jutta Rißmann auf.

Trotz Bedenken akustischer Art wurde der Auftritt in das Zelt verlegt, mit großen Erfolg und einer schönen Vorstellung, was mir von vielen Seiten bestätigt wurde.

Dann ging es in der Vorraum ins „Haus der Gemeinde“, dort wartete Christine Behrmann-Kiefer und der Kirchenchor mit einem  erfrischenden Programm auf.

Den verdienten Rahmen bildeten die zahlreichen Zuhörer, die restlos begeistert waren

Danach wurde das Geschehen in den Park verlegt. Es erwartete uns der Fanfarenzug Steinhorst. Die seit letztes wieder zusammen spielenden Musiker unterhielten mit sichtlicher Freude die Gäste und hatten sehr viel Spaß bei ihrem Auftritt, der sehr gut ankam. 

Zurück im Zelt erwartete uns Cornelia Cieslar mit einem Trio von der Musikschule Wolfsburg mit einer mitreißenden Vorstellung auf  höchstem Niveau.

Zurück auf den „heiligen Rasen“ im Park, dort wurden wir von den „Lachthopsern“ mit volkstümlichen Tänzen erwartet und die Gäste genossen die schön anzuschauende Darbietung.

Das Fest neigte sich dem Ende zu, es gab noch einmal eine Vorstellung im Sitzen, Sabrina Queckemeyer aus Steinhorst mit ihrer Gitarrengruppe sorgte nochmal für gute Stimmung im Park.

Die letzte Gruppe waren die Tänzer der Landjugend Steinhorst mit ihrer Vorführung, welche vor allem den älteren Bürgern sehr gefallen hatte.

Das war der II. Teil, im III. Teil gibt es noch ein paar Impressionen ohne großen Kommentar, aber erst später.

Text und Bilder: Werner Reuther

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.