Probealarm am 18. Januar

Foto Hans-Hartmuth Müller

Samstag – 18. Januar

Der Landkreis Gifhorn führt am 18. Januar 2020 im gesamten
Kreisgebiet einen flächendeckenden Probealarm zur Warnung der
Bevölkerung durch.

 Hierfür löst die Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle um 12 Uhr bei
allen Sirenen einen ein-minütigen auf- und abschwellenden Warnton aus
und versendet eine Meldung an die Warn-App NINA sowie an die lokalen
Radiosender.

 Samtgemeinde Hankensbüttel:


Folgende Anlässe könnten eine Warnung der Bevölkerung auslösen:


  • die Ausbreitung von Rauchgasen infolge eines Großbrandes
  • eine Extremwetterlage
  • ein Hochwasser
  • ein Unfall im Gefahrgutbereich
  • ein terroristischer Angriff oder
  • der Eintritt des Verteidigungsfalles


Alle Bürgerinnen und Bürger sollten bei einer Warnung folgende Punkte beherzigen:


  • geschlossene Räume aufsuchen
  • Fenster und Türen schließen
  • lokale Radiosender einschalten
  • auf eventuelle Lautsprecherdurchsagen von Feuerwehr oder Polizei achten
  • die Notrufnummern 110 und 112 nur bei wirklichen Notfällen anrufen 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

siebzehn − eins =