Am Mittwoch wird über eine Normalisierung in der Coronakriese abgestimmt

Mehrere Online Zeitungen berichten soeben

 über eine langsame

Normalisierung in Niedersachsen:

 Die Gastronomie in Niedersachsen kann einem Fünf-Stufen-Plan 

der
Landesregierung zufolge am 11. Mai wieder anlaufen.

 Restaurants,
Gaststätten, Cafés und Biergärten sollen mit einer 

maximalen Auslastung
von 50 Prozent sowohl im Innen- als auch im

 Außenbereich öffnen können.
Das gab Wirtschaftsminister 

Bernd Althusmann am Montag in Hannover
bekannt. Eine weitere

 Öffnung der Gastronomie sei vom 25. Mai an
möglich. Bars oder 

Diskotheken sollen dem Plan zufolge bis auf Weiteres
geschlossen bleiben. 

Endgültig beschlossen werden soll der Stufenplan
für Niedersachsen nach 

den Bund-Länder-Beratungen am Mittwoch.

Quelle : Gifhorner Rundschau 

– – – – –


Niedersachsen will Gastronomie ab 


Montag mit Einschränkungen öffnen

Niedersachsen will die Gastronomie ab dem kommenden Montag 

mit Einschränkungen wieder öffnen. Restaurants, Gaststätten und 

Biergärten sollen dann mit maximal der Hälfte der Plätze für Gäste

 öffnen können, sagte Landeswirtschaftsminister Bernd Althusmann 

 am
Montag in Hannover. Zudem soll eine Reservierungspflicht gelten.

Quelle: Bild-Zeitung

– – – – –

Niedersachsens Restaurants und Cafés öffnen 

beschränkt am 11. Mai

Weils Stellvertreter, Wirtschaftsminister Bernd Althusmann,
kündigte

 die von Unternehmern lange herbeigesehnte Öffnung von

 Gastronomieeinrichtungen in einer ersten Stufe am 11. Mai an. 

Diese
gelte allerdings nur für Restaurants, Gaststätten, Cafés 

und Biergärten.
Die Einrichtungen dürften nur 50 Prozent ihrer

 Kapazitäten zur
Verfügung stellen. Zudem wird es eine

 Reservierungs- und
Kontaktdatenpflicht
geben. Bars, Kneipen und 

Diskotheken seien davon
weiterhin ausgenommen. Zudem solle der

 Tourismus langsam wieder
hochgefahren werden.

Quelle: NDR

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.