Eilmeldung – Die Interessengemeinschaft Steinhorst hat sich aufgelöst

Fotos Hans-Hartmuth Müller

Am
gestrigen Donnerstag begrüßte Vorsitzende Jutta Rißmann den
anwesenden
Vorstand
der Interessengemeinschaft (IGS) Steinhorst, zwei Mitglieder (von 34)
und zwei Gäste zur 2. Außerordentlichen Mitgliederversammlung. Das
Protokoll der letzten
außerordentlichen Mitgliederversammlung vom März 2020 wurde
verlesen.

Die
Vorsitzende erklärte, das vor einem Jahr feststand , das die 1.
Vorsitzende

J.Rißmann,
so wie die 2. Vorsitzende Marie Luise Niedzwentzki, Schriftführerin

Ilona
Vogler
und Pressewart Hans-Peter Rißmann nicht mehr zur Wahl stehen
würden, nur Kassiererin Sabrina Queckemeyer würde sich zur Wahl
stellen.

Nach
jahrelanger Vorstandsarbeit sollte ein neuer Vorstand, neue Ideen
einbringen.

Unter
Punkt 4 Vorstandswahlen konnte kein neuer Vorsitz gefunden werden.

H.-P.
Rißmann
erklärte das bei der jetzigen 2. Außerordentlichen
Mitgliederversammlung , die Beschlußfähigkeit erfüllt ist, wenn
der Vorstand komplett ist. Dieses sei der Fall.

Nach
Antrag von Jutta Rißmann, beschließen die Mitglieder einstimmig die
Auflösung der IGS e.V.

Es
wurden des weiteren zwei Liquidatoren, Hans-Peter Rißmann und
Sabrina Queckemeyer, einstimmig gewählt. Diese sollen die
Formalitäten zur Auflösung der IGS in die Wege leiten.

Es
wird etwa ein Jahr dauern , bis die IGS aus dem Vereinsregister
gelöscht wird. Der Kassenbestand von ca. 1200€ und einige Dinge
werden der Gemeinde Steinhorst für
gemeinnützliche
Zwecke zur Verfügung gestellt.

Vorstand und Mitglieder

 

Für die
Steinhorster Bürger bedeutet es , die Interessengemeinschaft
Steinhorst
wird kein
Maibaumfest und keinen Weihnachtsmarkt ausrichten. Ebenso fehlt
das
schmücken von leuchtenden Lichtsternen zur Adventszeit an der
Straßenbeleuchtung.

 

Vielen Dank für die geleistete Arbeit!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.