Bürgerversammlung der Gemeinde Steinhorst – Teil 1

 

Sehr
geehrte Bürgerinnen und Bürger 

der Gemeinde Steinhorst,

da
in diesem Jahr auch die Bürgerversammlung, das traditionelle
Koschaale Eeten, aufgrund der Pandemie nicht stattfinden kann, wählen
wir wie angekündigt diesen Weg, um öffentlich über gemeindliche
Angelegenheiten zu berichten. Vor einigen Tagen hatte ich an dieser
Stelle um die Übersendung von Fragen gebeten. Bislang ist noch
nichts angekommen, es ist aber noch rechtzeitig, also nur zu.


Wir
wollen es auch in dieser Form so handhaben, wie es auch in Präsenz
gewesen wäre: Die Textbeiträge stammen von verschiedenen
Ratsmitgliedern, der Verfasser ist jeweils benannt.


Den
Haushalt für 2021 werden wir im Finanzausschuss am 1.3. erstmalig
beraten, im Rat soll er am 15.3. verabschiedet werden. Die jetzt
folgenden Zahlen, die der Ausschussvorsitzende Dieter Bieber
zusammengestellt hat, stehen also noch unter Vorbehalt:


650
T€ werden als restliche Summe für den Bau des Ärztehauses
inclusive der zwei Mietwohnungen vorgesehen.


400
T€ sind für die Umsetzung des Dorferneuerungsprojektes Umfeld
Ärztehaus/Gehweg an der Lachte eingeplant, die Hälfte davon wird
als Förderung wieder zurückfliessen, der Förderbescheid liegt vor.


32
T€ sind als Planungskosten für die Bebauungspläne EDEKA und
Mannhop eingestellt, beim erstgenannten fließt das Geld vom Investor
an die Gemeinde wieder zurück.


197
T€ sind für die Instandhaltung von Straßen, Gehwegen und
Regenwasserkanälen vorgesehen.


Die
Unterstützung der Vereine, insbesondere für die Jugendarbeit, die
Unterhaltung des Dorfbusses und die Fortführung des Kinderbonus zur
kontinuierlichen Bevölkerungsentwicklung sind im Haushalt
abgesichert.


Im
Haushalt 2021 wird voraussichtlich ein Fehlbedarf von 350 T€
entstehen, der durch vorhandene Rücklagen abgedeckt werden kann.


Der
aktuelle Schuldenstand beläuft sich auf 54.042 €.


An
Steuereinahmen werden 1,64 Mio € erwartet, an Umlagen sind 80 T€
Gewerbesteuerumlage ans Land Niedersachsen abzuführen, 572 T€
Kreisumlage und 894 T€ Samtgemeindeumlage, in Summe also 1,55 Mio €






Die
weiteren Teile werden in den nächsten Tagen erscheinen,


Für
die Gemeinde Steinhorst, Klaus-Hinrich Singer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.