Bürgerversammlung – Teil 4b – Bauausschuss

 

Ferner
weisen sie mit Plakaten und Schildern auf die Schüler hin.


Einigen
Bürgern der Gemeinde Steinhorst gefällt die derzeitige
Verkehrssituation nicht und möchten über eine Bürgerinitiative
Änderungen herbeiführen.


Der
Gemeinderat Steinhorst begrüßt jede Initiative von Bürgern, die
die Lebensqualität in unserer Gemeinde verbessert. Daher steht der
Gemeinderat gern mit Rat und Hilfe zur Seite.


Im
Jahr 2020 hat der Gemeinderat für die Unterhaltung und Reparatur von
Gehwegen 12.650 Euro aufgewendet.


Wenn
sich die Bürgerinnen und Bürger an die allgemeinen Vorschriften
halten würden, könnte dieser Betrag deutlich geringer aus fallen.


Insbesondere
in der Dammstraße und der Bahnhofstraße ist immer wieder zu
beobachten, dass mit den PKW, aber auch LKW, auf den Gehwegen geparkt
wird.


In
erster Linie wird dadurch ein sicherer Fußgängerverkehr erschwert
oder unmöglich gemacht. Gerade Personen mit Kinderwagen, Rollatoren
oder Krankenfahrstühlen müssen auf die Straße ausweichen.


Gehwege
sind durch ihren Aufbau für derartige Lasten nicht ausgelegt und
werden durch unberechtigtes Parken beschädigt und es entstehen
Unfallgefahren, die durch die Gemeinde beseitigt werden müssen.


Ich
fordere jeden Bürgen auf, Rücksicht auf andere zu nehmen und der
Gemeinde unnötige Kosten zu ersparen.


Harald
Mundil –
Stellvertr.
Vors. des Bauausschusses

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.