Kinderfeuerwehr erschafft Wasserberge

Fotos Jasmin Glasemann

Alle
Kinderfeuerwehrkameraden und Kameradinnen erhielten mit ihren
Osterkörbchen eine Pipette und die Aufgabe zu überlegen, wie viele
Wassertropfen auf ein 20ct Stück passen.
Mit Begeisterung setzten
die Kinder sich an ihre Aufgabe und ließen Tropfen für Tropfen die
Berge größer werden. Wer sich wohl selbst im Vorfeld richtig
eingeschätzt hat?


14 Kameraden haben am
Experiment teilgenommen und gemeinsam rund 546 Tropfen auf den
Geldstücken platzieren können. Das heißt, im Durchschnitt
schafften die Kinder 39 Tropfen pro 20ct Stück.
 

Wir sind stolz auf jede
einzelne Leistung. Es war großartig anzusehen, mit welcher
Begeisterung und Ruhe die Aufgabe umgesetzt wurde.

Vielleicht haben noch
andere Kinder Lust, das Experiment umzusetzen: ihr benötigt ein
Geldstück, eine Pipette und etwas Wasser. Mit Hilfe der Pipette
lasst ihr tröpfchenweise das Wasser auf dem Geldstück zu einem Berg
anwachsen. Hättet ihr gedacht, dass der Berg so hoch wird?

Jasmin Glasemann

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.