JHV der Schützengesellschaft Steinhorst beschließen das Schützenfest 2022 – Teil 1

Fotos Hans-Hartmuth Müller

Bild oben: Der gewählte Vorstand der Schützengesellschaft Steinhorst

Am Samstag, den 30. April 2022 um 18Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende der Schützengesellschaft Steinhorst, Uwe Schmidt, 61 aktive Schützinnen und Schützen zur diesjährigen Jahreshauptversammlung.
Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder, wurde die Niederschrift
der letzten Generalversammlung, von der Schriftführerin Lea Finkbeiner, verlesen. Es gab keine Einwände, somit wurde diese einstimmig genehmigt.

Uwe Schmidt berichtete für den Vorstand die Schützenjahre 20020/21.
Durch die Coronazeit fielen nicht nur die Schützenfeste und Jahreshauptversammlungen zwei Jahre aus, sondern auch der Schießbetrieb in allen Abteilungen wurde eingestellt. Zwischenzeitlich konnten nur wenige Wochen, unter strengen Corona-Regeln geschossen werden. Die Rundenwettkämpfe fielen wegen der Pandemie in der Zeit aus.

Es folgte der Kassenbericht von Bernd Drögemüller. B. Drögemüller konnte einen positiven Bericht mit einem ordentlichen Plus verzeichnen.
Die Kassenprüfer Heike Rothe und Marcel Schmidt berichteten über eine ordnungsgemäß geführte Kasse und beantragte die Entlastung des gesamten Vorstandes.
Einstimmig wurde der Antrag von der Versammlung angenommen.

Heiner Schmidt gab seinen Bericht für die Kinder/Schüler und Jugendabteilung ab.
H. Schmidt konnte von hervorragende Ergebnisse und erfolgreichen Schützen berichten. Corona hatte viele Wettbewerbe ausfallen lassen, aber wenn
die Regelungen es zuließen, waren Sie zur Stelle. Mats Weiffenbach wurde vom Schießleiter als bester Schütze im Jugendbereich, mit einem Orden geehrt.

Kurze Berichte gab es von Ute Glasemann für die Schützendamen und von Heiner Müller für die Schützen-Senioren.
Horst Köhler gab Eindrücke und Ausblicke aus der neuen Schießabteilung, dem Silhouettenschießen. Unter anderen geht es zu Wettkämpfen zum Alpencup nach Kufstein. Auch bei den Deutschen, -Europa und Weltmeisterschaften sind die Schützen vertreten.
H.Köhler überreichte der Jugendabteilung ein spezielles Silhouettengewehr mit Zielfernrohr, das nur 2 kg schwer ist.


Lukas Pagel kam dann zum Bericht der Jungschützen. Es wurden auf der Versammlung 3 neue Jungschützen feierlich aufgenommen, Lilli Tietje, Til Eikelmann und Martin Hommertgen.

Es werden aber 17 die Abteilung verlassen und demnächst bei die Schützen und Damen antreten. Alle die 30 geworden sind oder geheiratet haben verlassen die Jungschützen.

Diese sind: Jan Brandt, Henrik Schmidt, Anna Röhling, Felix Klank, Markus Schmidt, Pascal Pfeiff, Henrik Becker, Helge Dirks, Ruark Gienow, Sinja Gienow, Lars Labion, Samantha Wutschke, Natalie Erxleben, Jennifer Althaus, Denise Binder, Doreen Plieth, Carina Smolla.

Morgen gibt es den 2. Teil der JHV

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.