Bürgerversammlung 2. Teil

Fotos Hans-hartmuth Müller

Die Lachte-Fußgängerbrücke an der „Seege“ wird erneuert, dazu wird ein 2. Geländer angebracht, ebenso werden die Holzbohlen ausgetauscht.

Bei der Planung der Straßenbeleuchtung, werden die letzten 3 Leuchten in den Kreuzungsbereichen in Steinhorst auf LED umgestellt.

In der Straße „Im Peckhop“ soll ca. 100m vor dem Bahnübergang eine Solarleuchte aufgestellt werden. Der „Im Brauel Weg“ soll eine intelligente Straßenbeleuchtung bekommen, die Planung dafür läuft. In Räderloh im „Blickwedeler Weg“ soll eine zusätzliche Straßenlampe aufgestellt werden.

Zurzeit wird die Anschlussmöglichkeit einer Freipflächenphotovoltaik-Anlage geprüft.

Geplant ist ein Wohnmobil-Stellplatz für mehrere Fahrzeuge, es bieten sich 3 Flächen am Ende des „Lüscher Weges“ an. Genaueres ist noch nicht Spruchreif.

In der „Bünte Siedlung“ und in der „Elwerath-Siedlung“ werden die aus Sicherheitsgründen abgebauten Spielgeräte, durch neue Geräte ersetzt.

Es wurden zwei neue Fördervereine gegründet. Der eine ist der „Förderverein Bad Steinhorst“ der zweite „ Förderverein Windkraft Steinhorst-Grebshorn“.

Den Überschuß des Weihnachtsmarktes im letzten Jahr erhielt der Förderverein „Badeanstalt“. Rouven Erxleben von der Orga Weihnachtsmarkt, überreichte einen Scheck in Höhe von 600€ an Bademeisterin und 1. Vorsitzende Sarah Alvarez-Martin und dem 2. Vorsitzenden Sven Kruk

Dieses ist ein kleiner Ausblick für die nächsten Monate.

Schlusswort des Bürgermeisters Percy Pfeiff

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

zum Abschluss dieser Veranstaltung möchte ich noch ein paar Anwesenden meinen ganz besonderen Dank für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit aussprechen.

Ich darf nun einmal nach vorne bitten:
Heiner Deppe, der lange Jahre unsere Urkunden in mühseliger Handarbeit geschrieben hat. Nun müssen wir auf die Künste eines elektrischen Druckers zurückgreifen. (Heiner Deppe erhielt einen Präsentkorb).

Ich bedanke mich im Namen der Gemeinde Steinhorst bei allen Ehrenamtlichen, die dazu beitragen dass wir so ein aktives Gemeindeleben haben, das ohne Eure Mitarbeit nicht möglich wäre.

Dazu gehören alle Vorsitzende und Mitglieder in den Vereinen, in der Feuerwehr, aber auch ganz besonders unsere Mitglieder der Rentnerband, die unermüdlich unser Dorf verschönern und unseren Gemeindearbeitern dabei viel Arbeit abnehmen.

Oder auch die freiwilligen Helfer aus Räderloh und Lüsche die ehrenamtlich Rasen mähen, den Dorfteich sauber machen und dazu beitragen, dass unsere Dörfer in der Gemeinde sauber und hübsch aussehen.

Dazu gehört aber auch Karl-Heinz Rode, der wie jedes Jahr die Verkehrsinsel im Ortseingang mit Blumen pflegt.

Aber auch die Redaktion Heideort Steinhorst, diese Seite ist über die Gemeinde hinaus bekannt und man beneidet uns darum. Bitte hier einen ganz besonderen Applaus für Hans-Hartmuth Müller und Dagobert Feld !!

Ich wünsche uns nun noch ein paar schöne Stunden und guten Appetit beim Verzehr der Koschale, die wie immer zubereitet wurde von Gisela Labion und Margit Spodymek bei denen ich mich ganz besonders bedanke.

Percy Pfeiff
Bürgermeister

Der Bericht vom Koschale eeten gibt es morgen, am Donnerstag! Weitere Fotos wird
es in ein paar Tagen in einer Bilder-Galerie geben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwanzig − acht =