Bericht Jagdschießen 2023

Der glückliche Gewinner Oliver Schwan (l.) und Jungschützenzugführer Jannik Wetzel (r.)

Am 28. Dezember 2023 fand das alljährliche Jagdschießen der Jungschützen Lüsche-Räderloh als Jahresabschluss im Schützenhaus Lüsche statt. Die Veranstaltung lockte trotz leicht rückläufiger Teilnehmerzahl mit spannenden Wettkämpfen und hochkarätigen Schützen.

Insgesamt nahmen 21 Schützen an dem Wettbewerb teil, etwa halb so viele wie im Vorjahr. Dennoch herrschte eine ausgelassene Stimmung im Schützenhaus in Lüsche, und die Teilnehmer lieferten sich packende Duelle mit dem Luftgewehr. Als Belohnung winkten zahlreiche Sachpreise für die besten Schützen.

Den ersten Platz sicherte sich Oliver Schwan aus Lüsche mit insgesamt 11 Ringen. Auf dem zweiten Platz landete Jürgen Domeyer aus Räderloh, der 9 Ringe erzielte. Die Entscheidung über den dritten Platz fiel im Stechen, bei dem sich Jens Türschmann aus Lüsche gegen Finja Wetzel aus Räderloh durchsetzte und somit den dritten Platz belegte.

Die Schützen zeigten nicht nur ihre Schießkünste, sondern auch Fairness und Sportsgeist. Die Veranstaltung stellte somit nicht nur einen Wettbewerb dar, sondern auch eine Gelegenheit für die Gemeinschaft, sich zu treffen und auszutauschen.

„Nächtes Jahr hoffen wir wieder auf mehr Besucher“, äußert sich Jannik Wetzel, 1. Vorsitzender des Jungschützenzuges. Trotz der etwas geringeren Teilnehmerzahl wird das Jagdschießen 2023 als eine gut organisierte und somit gelungene Veranstaltung gewehrtet.

Bericht & Foto: Vanessa Deckwer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

neunzehn + 7 =