99. Schützenfest in Lüsche-Räderloh 2024

Als am Mittwoch bei den Restarbeiten und der Vorbereitung des Saals mal eben kurzzeitig die Welt unterging und schon die ersten Befürchtungen für ein verregnetes Schützenfest ausgesprochen wurden, konnte ja noch keiner ahnen, was für ein herrliches Schützenfestwetter uns das Wochenende erwarten würde. Angefangen am Freitagabend, der gar nicht so ruhig war, wie wir uns das nach dem letzten Jahr ursprünglich vorgenommen hatten, wurde ein erlebnisreiches 99. Schützenfest beim Fahne aufziehen am Schützenhaus, begleitet von den Jungen Jagdhornbläsern, eingeläutet. Ein gutes und irgendwie ziemlich ausgeglichenes Vergleichsschießen zwischen Lüsche-Räderloh und Steinhorst wurde reichlich begossen. Das Pokalschießen der Damen ging dabei mit 111 Ring an Steinhorst, das der Herren mit 112 Ring an Lüsche-Räderloh. Die Ehrenscheibe der Damen erhielt Ulrike Lilje-Türschmann, die Ehrenscheibe der Herren ging an die amtierende Steinhorster Majestät Julian Lahmann.

Stark übermüdet und mit leichten Startschwierigkeiten, was das Bier trinken so anging („Haben wir auch noch eine Flasche Wasser da?“) begann dann der Samstagmorgen, an dem zuerst die Kindermajestät Jakob Engler und der Jungschützenkönig Julius Heers, begleitet vom Spielmannszug Hankensbüttel, abgeholt wurden, bevor der Schützenzug dann die Damenbeste Nicole Fromhagen-von der Brelie einsammelte, um anschließend das Königsfrühstück bei königlichem Wetter im Garten bei Wolfhard Pelzer einzunehmen. Spätestens da schmeckte das Bier auch endlich wieder und die Gläser wurden dann auch ausgiebig auf die neue Kinderkönigin Charlotte Röling erhoben. Reichlich Andrang gab es dann auch beim Königsschießen zurück in Lüsche, bevor am späten Nachmittag die geladenen Abordnungen der anderen Vereine eintrudelten, um das neue Königshaus mit zu proklamieren und anschließend beim Festessen eine gute Grundlage für den Abend zu erhalten.

Dass es doch recht spät und ein ausgelassen gefeierter Königsball geworden war, konnte man am Sonntagmorgen anhand der stark dezimierten Anzahl der Anwesenden und den dunklen Augenringen, die fleißig hinter Sonnenbrillen versteckt wurden, obwohl die Sonne es an dem Tag nicht durch die Wolkendecke geschafft hatte, erahnen. Ohne große Zwischenfälle, dafür aber jeweils mit einem kleinen Umtrunk, wurden die Königsscheiben bei der Kindermajestät Charlotte Röling, der benachbarten Jungschützenkönigign Anneke Bokelmann und Damenbesten Julia von Tagen angebracht, bevor es zurück zum Saal und Katerfrühstück ging. Der Spielmannzug aus Steinhorst sorgte für die richtige musikalische Untermalung und gute Stimmung. Während der jüngere Teil der Anwesenden beim anschließenden Kindertanzen ordentlich Süßes und viel Spiel und Spaß absahnte, gab es für jene, die nicht mittanzen wollten, Kaffee und Kuchen. Ein letztes Antreten fand dann in Räderloh statt, um dem Schützenkönig Ullrich Oehne seine Scheibe zubringen und das Schützenfest Lüsche-Räderloh dort gemütlich ausklingen zu lassen.

Die Fotos vom gesamten Wochenende sind in der Fotogalerie 3 zu finden. Diese kann auch über die Startseite gefunden werden. Dafür muss das Menü unter „Startseite“ aufgeklappt und auf „Fotogalerie 3“ geklickt werden. Viel Spaß beim Durchschauen 😉

Fotos & Bericht: Vanessa Deckwer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünf + 15 =