SV Steinhorst im Trainigslager

Fotos Hans-Hartmuth Müller

 Die
Herrenfußballer des SV Steinhorst haben die Rückrundenvorbereitung mit
einem dreitägigen Trainingslager im heimischen Lachtestadion und
gemeinsamer Übernachtung im Haus der Gemeinde begonnen. Trainer Frank
Kalinowski
hatte hauptsächlich taktische Übungen in Praxis und Theorie
geplant. Die konditionelle Fitness soll über die zweimal wöchentlichen
Übungseinheiten und weiteren Testspielen erarbeitet werden. In den
ersten beiden Übungseinheiten waren 14 und ab Samstag mittag 17
Herrenspieler dabei. 3 mussten kurzfristig wegen Krankheit oder
Verletzung die aktive Teilnahme absagen. So wurden dann nicht nur
Fußballelemente erlernt, sondern auch der Teamgeist gefördert.

Besondere
Einheiten gab es beim Essen. Mit dem ehemaligen Chef-Koch Hans-Hartmuth
Müller
konnte ein Spezi gefunden werden, der mit Lachs-Spinat-Lasange,
Truthahnbrust auf Risoto und Hähnchenbrustfilet in roter Currysauce  leicht
verdauliche und regeneratiefe Mahlzeiten auch zum Abendessen
vorbereitete. Unterstützt wurde er dabei von Judith Abraham (Physio bei
den Herren), Marion Sievers, Martina Kalinowski, sowie Doreen Plieth,
die wie jedesmal die Gesamtorganisation mit übernahmen. Allen ein
herzliches Dankeschön, wie auch an die Gemeinde, die das Haus der
Gemeinde zur Verfügung stellte.

 An
der Samstag vormittag Trainingseinheit nahmen auch 8 Herren vom
afrikanischen Kontinent teil, die zur Zeit in Steinhorst ihre Heimat
haben. Diese werden auch zukünftig am Dienstag Gäste beim Training
sein. 


Das
Trainingslager wurde dann am Sonntagnachmittag mit einem Testspiel in
Wohlenrode gegen den heimischen SVW beendet. Beim klaren 7:1 Sieg wurden
auch einige Trainingselemente schon sehr gut umgesetzt. 

Bereits am
Freitagabend wird in Steinhorst gegen den Kreisligisten aus Eldingen und
am Sonntag gegen die Zweite aus Gr. Oesingen getestet. Zuschauer sind
natürlich herzlich willkommen, auch wenn es sich nur um Testspiele  handelt.

Frank Kalinowski

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

18 + sechzehn =