Blutspenden in Steinhorst Teil II

Teil II

2. Ausfüllen des Fragebogens

Bei uns rechts vom Eingang am großen Tisch.

Wer Blut spenden möchte, muss gesund sein. Das ist Grundvoraussetzung – zu Ihrem Schutz und zum Schutz der Empfänger. Um Ihre gesundheitliche Vorgeschichte zu beurteilen, sind eine Reihe von Fragen zu beantworten.
Nehmen Sie sich Zeit für das Ausfüllen des Fragebogens. Sollte etwas unklar sein, lassen Sie das entsprechende Feld frei. Sie haben Gelegenheit, offene Punkte mit dem Arzt zu klären.

3. Messung von Blutfarbstoff & Körpertemperatur

Bei uns gegenüber von der Anmeldung vor dem Arztzimmer 

 

An der nächsten Station erfolgt ein kurzer Gesundheits-Check. Wir bestimmen

zunächst die Konzentration des roten Blutfarbstoffs (Hämoglobin, Hb-Wert) im Blut,

sodass auch nach der Blutspende Ihr Körper selbst noch ausreichend Reserven

für den Sauerstofftransport hat.
Ein winziger Tropfen aus Ohrläppchen oder Fingerkuppe reicht dafür aus. Außerdem messen wir Ihre Körpertemperatur, um einen möglicherweise beginnenden Infekt auszuschließen.

4. Ärztliche Untersuchung

Bei uns neben der Messungsstation im kleinen Zimmer

Der Arzt misst nun zusätzlich noch Ihren Puls und Ihren Blutdruck. Wenn alle Befunde komplett sind, bespricht er die Werte und den Fragebogen mit Ihnen. Dieses Gespräch wird natürlich streng vertraulich behandelt.
Sollte Ihr derzeitiger Gesundheitszustand keine Blutspende erlauben, werden Sie zunächst einmal zurückgestellt. Unser Arzt erläutert Ihnen die Gründe hierfür und empfiehlt Ihnen gegebenenfalls einen Hausarztbesuch.
Ist alles in Ordnung, steht einer Blutspende nichts mehr im Weg.

5. Vertraulicher Selbstausschluss & Materialausgabe

Bei uns im Spendenraum im Sitzungssaal

Sind Sie nicht sicher, ob Ihr Blut an Patienten weitergereicht werden sollte, können Sie sich gegen eine Weitergabe Ihrer Blutspende entscheiden. Ein Selbstausschluss bietet Ihnen dazu die Möglichkeit – vertraulich, diskret und anonym! Ihr Blut wird in dem Fall nicht an Patienten weitergegeben. Wie Sie sich auch entscheiden – Ihr Blut wird in jedem Fall untersucht!
Jede Spenderin und jeder Spender erhält von uns Untersuchungsröhrchen und ein Blutbeutelsystem. Die Materialien sind mit einem Strichcode versehen, um eine Verwechslung auszuschließen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.