Georg Pagel on Tour durch die Gemarkung Steinhorst: Der Auerwald Teil 2

Fotos Georg Pagel

Die Lüscher
Fischteiche waren nach dem Orkan im November 1972 wegen des vielen
Bruchholzes als Holzkonservierung aufgestaut worden und ca. bis 1978
als Stammholzlagerstätte genutzt . Es entstanden 5 Teiche mit ca
100m Breite und einer Länge von mehreren 100m .Wir Reinhorner Kinder
sind des öfteren mit dem Schlauchboot von der Reinhorner Stelle , wo
Kainbach und Lachte zusammenfließen bis nach Lüsche gepaddelt .
Heute kann man , wie auf dem Bildern zu sehen nur noch ahnen , wo mal
das Teichbett war .


Zu meiner Freude
existiert noch immer die Eichensitzgruppe unter den beiden hohen
Tannen an der Kainbach / Lachteeinmümdung . Das eine Bild ist der
selbe Ort im Jahr 1979 , wo wir als Kinder öfters Bratwürste
gegrillt haben . 

Das letzte Bild zeigt
zwischen Reinhornweg und Lachte einmal eine ehemalige Ackerfläche
mit weiter unten zur Lachte gelegene Kuhwiese , welche seit 25 Jahren
sich selbst überlassen sind und schon sehr hohe Birken aufweisen.


Hier hat sich das
optische Bild in den letzten 50 Jahren nicht geändert , nur , daß
statt Kühe jetzt Pferde weiden .

Bericht und Fotos von Georg Pagel

– – – – –

Vielen Dank  für die Ausführungen und die Fotos.

Man kann gespannt sein ob es eine Fortsetzung gibt!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.