Vorankündigung: Lesesommer – Autorenlesung mit Dmitrij Kapitelman am 21. Juni

Einen ungewollt tagesaktuellen Kontext wird Dmitrij Kapitelman im Gepäck haben, wenn er am Mittwoch, 21. Juni, ab 19.30 Uhr aus seinem Roman „Eine Formalie in Kiew“ liest. Der mit dem ´Buchpreis Familienroman´ ausgezeichnete Text erzählt von einer Reise nach Kiew, die die deutsche Bürokratie erzwungen hat, weil eine Beglaubigung für den angestrebten deutschen Pass fehlt. Seit 25 Jahren lebt der gebürtige Ukrainer in Berlin, kurz über 30 ist er, als er sich auf den Weg zurück in sein Geburtsland macht. Dort begegnet er der Vergangenheit und schließlich seinen Eltern neu. Hier in der Ferne rückt die Familie wieder eng zusammen und überwindet Distanzen, die in der neuen Heimat über Jahre gewachsen waren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

dreizehn − 11 =