WeltSpielzeug – neue Ausstellung im Schulmuseum

Fotos Hans-Hartmuth Müller

Selbstgemachtes aus Allem, was man finden kann.

Während des Bücherflohmarktes am Schulmuseum in Steinhorst, wurde
eine die Sonderausstellung „WeltSpielzeug“ eröffnet.

Was Kinder in Deutschland oder Europa kaum kennen, ist in fernen Regionen oft noch Standard beim Spielen: selbst gebastelte Flugzeuge aus Bierdosen, Puppen aus Stoffresten oder Schmuck aus Naturmaterialien. Dies liegt zu einem daran, weil es in Entwicklungsländern keine Spielzeugindustrie gibt. Häufig fehlt den Familien zudem das Geld, um Spielsachen zu kaufen. Die Jungen und Mädchen werden dann mit den einfachsten Mitteln kreativ.

In der Ausstellung werden liebevoll gestaltete Spielsachen, die Kinder in den ärmsten Regionen der Erde aus allem gebastelt haben, was man kostenlos auf der Straße finden kann, gezeigt. Naturmaterialien wie Stoffe aber auch fantasievolle Kreationen aus Plastikmüll sind zu entdecken. Die Sonderausstellung im Schulmuseum ist aus einem Sammlungsbestand des Kinderhilfswerks – Plan International – ideenreich kuratiert.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 18. August 2024

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag 14 – 16 Uhr
Sonn- und Feiertage 11 – 17 Uhr

Quelle Text: Museen im Landkreis Gifhorn, Ausstellungsplakat

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

12 − 11 =