Nach zwei Jahren endlich wieder ein Feldgottesdienst

Fotos: Hans-Hartmuth Müller

Nach zwei Jahren, in denen kleinere Open Air-Gottesdienste aber keine Feldgottesdienste stattfanden, war es am vergangenen Sonntag wirklich wie „Ein Fest nach langer Trauer“.

Unter diesem Motto stand der Gottesdienst der beiden Kirchengemeinden Steinhorst und Gr. Oesingen. Ungefähr 200 Gäste fanden sich bei strahlendem Sonnenschein auf dem wunderschönen Hof von Meyer- Roscher ein.

Eröffnet und begleitet wurde der Gottesdienst von den beiden Posaunenchöre der Gemeinden. Inhaltlich ging es um das Gleichnis vom verlorenen Sohn, das Karsten Heitkamp, mit seiner humorvollen aber doch ernsthaften Art, in der Predigt auslegte.

Bei leckerer Bratwurst, Salat von dem tollen Buffet und netten Gesprächen in entspannter Atmosphäre endete der Tag an einem schönen Ort. Man kann sagen: „Es war ein Fest“.

Ohne die vielen helfenden Hände im Vorfeld, beim Salate zubereiten, Bänke auf- und abbauen, wäre dieser Gottesdienst nicht möglich gewesen: DANKE!

Text: Petra Hahn

Während des Gottesdienstes fanden auch 2 Taufen statt,
davon gibt es morgen Fotos.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

16 − 5 =